Zeitarbeit gewinnt an Ansehen

Ein Stück europäische Normalität kehrt auch in den deutschen Arbeitsmarkt ein: Die Zeitarbeit findet immer mehr Akzeptanz. Zwar liegt Deutschland unter den westeuropäischen Staaten mit einem Anteil von 1,4 Prozent Zeitarbeit noch immer nur im unteren Mittelfeld, 2005 ist der deutsche Zeitarbeitsmarkt aber bereits um zehn Prozent auf 9,1 Mrd. Euro gewachsen. Im laufenden Jahr wird sogar der Sprung über die Hürde von zehn Milliarden Euro erwartet, wie laut Newsdienst Pressetext aus den aktuellen Prognosen der Marktforscher der InterConnection Consulting Group hervorgeht.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

2006 werden demnach eine halbe Million Deutsche als Zeitarbeiter beschäftigt sein. Für die kommenden Jahre sagen die Experten dem deutschen Zeitarbeitsmarkt Wachstumsraten zwischen zehn und 15 Prozent voraus. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit entwickele sich die Zeitarbeit darüber hinaus sogar für Universitätsabsolventen zunehmend zum Sprungbrett in die Berufswelt. Die Übernahmerate bei Zeitarbeitspersonal liege bei 30 Prozent. Gerade auch für den Mittelstand besteht damit eine Chance, hochqualifizierte Mitarbeiter über Zeitarbeitsverträge ohne langfristige Kostenrisiken einsetzen und kennenlernen zu können. Auch die qualifizierte personelle Aufstockung für zeitlich befristete Projekte wird für KMU dank Zeitarbeit leichter. Weitere Details zu den Prognosen finden sich auf der Website der InterConnection Consulting Group. (ml) ENGLISH