Kostenlose E-Mail-Marketing-Software für KMU

E-Mail-Marketing ist auch für kleine und mittlere Unternehmen sinnvoll. Während aber der Versand von Spam-Werbung zwar einfach aber illegal ist, verlangt legales und seriöses E-Mail-Marketing einiges an Technik, die bisher meist nur per externem Dienstleister oder mit teurer Software erledigt werden konnte. Das aber ist für kleine Firmen oft zu teuer. Eine interessante und kostenlose Open-Source-Alternative wird vom Münchner E-Mail-Marketingunternehmen Agnitas per Download zur Verfügung gestellt: OpenEMM.

Anzeige

Agnitas bietet mit dem „E-Marketing Manager 5.0“ schon länger eine kommerzielle und leistungsfähigere Variante der Software an. "Unser Marketing Manager ist als ausgesprochene Highend-Lösung für den Mittelstand im Grunde überkonfiguriert und daher nicht optimal geeignet", verrät Agnitas-Sprecherin Ulrike Leipnitz gegenüber Pressetext. Die kostenlose Basislösung, die auf diverse gehobene Funktionen (z.B. Mehrplatz-Betrieb) und Zusatzapplikationen verzichtet, stelle eine Alternative für diese Kunden dar.

Natürlich erhofft sich Agnitas von der Verbreitung der Open Source Variante, sowohl einen De-facto-Standard zu setzen, als auch Firmen mit Wachstumspotential später die kostenpflichtige Lösung verkaufen zu können.

Die Softwarevoraussetzungen für OpenEMM sind gering und ebenfalls Open Source. OpenEMM wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten: als RPM-Paket für Red Hat Enterprise Linux und Kompatible sowie als Tarball (⇒ Wikipedia) für alle anderen Linux-Distributionen. Zusätzlich sind MySQL, Java, Tomcat (kein kompletter Server) und Sendmail nötig. (ml) ENGLISH