Google bietet Officepaket als Live-Tool

Google stelle mit Gmail, Calendar, Notebook und Spreadsheets ein nahezu vollständiges Office im Internet gratis bereit. Eine Online-Textverarbeitung komme mit Writely hinzu. Im Test der Computerzeitschrift PC Professionell machte Microsoft hingegen eine schlechte Figur: Wie fast alle Windows-Live-Dienste befinde sich Office Live noch im Beta-Stadium.

Anzeige
© Heise Events

Während Microsofts kaufmännische Online-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen in den USA bereits von Usern getestet werden kann, ist in Deutschland der Starttermin des Dienstes noch unklar. Wenn überhaupt, soll Office Live als werbefinanzierter und kostenpflichtiger Service im nächsten Frühjahr parallel zu Office 2007 starten.

Als weiterer Anbieter habe sich Ajax 13 mit seiner Textverarbeitung Ajaxwrite etabliert. Der Funktionsumfang sei mit Wordpad vergleichbar. Die Benutzeroberfläche erinnere stark an Word. Ajaxwrite unterstütze das Online-Texten und importiere vorhandene Dokumente in gängigen Formaten wie DOC, RTF, ODT (Open-Document) oder WPD (WordPerfect).

Mit Excel vergleichbar sei iRows. Wie bei allen anderen Diensten sei eine kostenlose Registrierung beim Hersteller Pflicht, die Angabe persönlicher Daten aber nicht erforderlich. Wie Ajaxwrite rechne iRows mit den vom User online eingegebenen Daten oder mit auf den Server geladenen Dateien. Unterstützt würden Excel-Files ab Version 5.0, Open-Document-Tabellen und CSV-Dateien. Die Files dürfen maximal 500 KByte groß sein, sonst verwehre iRows den Upload (Quelle: PC Professionell).