Banken bauen Überziehungslinien ab

Unternehmer, die ihr Geschäftskonto länger als 90 Tage überziehen, sollten ihren Kreditbedarf frühzeitig neuregeln. Nach Basel II würden Überziehungen "generell als absolutes Negativkriterium und Frühwarnsignal gewertet", meldet die Wirtschaft, Zeitung der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern. Längere Kontoüberziehungen "können dazu führen, dass die finanzierende Bank das Kreditengagement abbaut".

Dies sei vor allem bei Firmen ein Problem, die saisonale Geschäfte betreiben und bisher von den Banken einen mündlich zugesagten Kreditrahmen hatten. Die so genannte "interne Linie" finde auf Grund von Basel II keine Berücksichtigung. Deshalb werde jede Überziehung über die "externe" beziehungsweise vertraglich vereinbarte Kontoüberziehungs-Kreditlinie hinaus gewertet. ENGLISH

Autor: Thomas Jannot

Thomas Jannot, Jahrgang 1965, ist Gründer und Herausgeber des MittelstandsWiki, Geschäftsführender Gesellschafter der just 4 business GmbH und Autor diverser Fachbücher.