Autowerkstatt höchst erfolgreich durch Frauenpower

© automatika - Fotolia.com
© automatika - Fotolia.com

Es sollte in unserer Zeit selbstverständlich sein, dass Frauen ebenso Unternehmen gründen wie Männer. Ist es aber nicht. Schon gar nicht, wenn es um typische Männerbetriebe wie Kfz-Werkstätten geht. Schmutzig schwer und somit männlich habe die Autowelt zu sein, da sind sich sogar Banken sicher, wenn es um den Gründerkredit geht. Das erzählten die Gründerinnen (siehe Bild) der Hamburger Werkstadt "AutoDiva", Katrin Schade, Martina Wilde und Jasmin Felgentreff unserem Podcast-Korrespondenten Matthias Tüxen. Dass der Erfolg sich glücklicherweise nicht an Vorurteile hält, zeigt die siebenjährige Erfolgsgeschichte der Werkstatt. (ml)

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis