Core-2-Duo-Systeme erleichtern die Arbeit

Mit dem neu vorgestellten Notebook C200 und dem Desktop-PC J110 erweitert Hersteller Lenovo seine 3000er-Produktlinie und kündigt neue Modelle der Notebooks N100 und V100 an. In ausgewählten Modellen sollen Intel-Prozessoren des Typs Core 2 Duo und WLAN nach dem neuen 802.11n-Standard zum Einsatz kommen. Etliche Modelle seien zudem für das Vista-Capable– oder das Vista-Premium-Ready-Logo zertifiziert.

Anzeige

Das schlanke, silberfarbene Lenovo 3000 C200 soll sich an ergonomischen Gesichtspunkten orientieren und mit seinem reflektionsarmen 15-Zoll-Display ein leichtes Ablesen ermöglichen. Das Budget-Notebook soll über leicht zugängliche Anschlüsse und einen 5-in1-Cardreader verfügen, der alle gängigen Speicherkartenformate beherrsche.

Laut Lenovo bieten die neuen Modelle auf Grund der leistungsstarken Doppelkernprozessoren, der verbesserten drahtlosen Netzwerkanbindung und der Möglichkeit des problemlosen Wechsels auf Windows Vista einen langfristigen Investitionsschutz.

„Die neuen Produkte und die Verbesserungen der bestehenden Modelle der Lenovo 3000 Familie bieten kleinen und mittelständischen Firmen ein wegweisendes Design mit hoher Leistung für einen günstigen Preis“, so Volker Fassbender, Brandmanager Lenovo Deutschland und Österreich.

Alle angekündigten Produkte verfügen laut Lenovo über die Lenovo-Care-Anwendungen, die dem Nutzer die Arbeit mit seinem Rechner erleichtern und Problembehebungen vereinfachen. Hierzu sollen automatisierte Updates, Systemwiederherstellung auf Knopfdruck, Verwaltung unterschiedlicher Netzwerkprofile, Fingerprint-Sensoren bei ausgewählten Modellen sowie die Serviceleistungen und der Support von IBM zählen.

Die neu angekündigten Produkte sollen ab dem 6. November zu Preisen ab 735 Euro (C200), 1595 Euro (V100), 869 Euro (N100) und 651 Euro (J110) erhältlich sein. (Quelle: Lenovo/GST)