Neue Robotergenerationen für den Mittelstand

Ein Konsortium des von der EU geförderten Forschungsprojekts "SMErobot" zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Produktionsbetrieben stellt in einem Demovideo anschaulich die Integration der neuen Robotergeneration in das typische Arbeitsumfeld in kleinen und mittleren Unternehmen dar.

Anzeige

Am Beispiel eines fiktiven kleinen Unternehmens zeigt der Film, wie die neuen Roboter auf engem Raum mit den Menschen zusammenarbeiten und stellt ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten und vielseitigen Handhabungsmethoden dar – sogar mit Ideen zu alternativen Kostenmodellen wartet der Film auf:

Die neuen Roboter sollen als Multifunktionswerkzeuge verstanden werden, bei denen der Anwender entscheidet, wofür er sie einsetzt. Neue Finanzierungsmodelle wie zum Beispiel Leasing oder Zahlung pro Fertigungseinheit reduzieren das Investitionsrisiko für kleine und mitteständische Unternehmen.

Der Projektfilm unterstreicht den praxisnahen Bezug der Forschungsarbeiten und betont die Ziele von SMErobot: die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen mittelständischen Unternehmen mit Hilfe flexibler, preisgünstiger und anwendungsorientierter Automatisierungslösungen. Die europäische Robotik-Initiative wird von der Europäischen Kommission bis 2009 gefördert.

Das Video kann online herunter geladen oder als DVD angefordert werden. (idw/ml)