Steuererklärung 2006 unter Windows oder Linux

Ab Dezember soll die neue Version von t@x 2007 verfügbar sein. Buhl Data biete mit der Professional-Version der Steuersoftware sogar eine zusätzliche Linux-Variante.

Anzeige
© Heise Business Services

Mit t@x 2007 Standard sei die Steuererklärung für das Jahr 2006 „Ruck, zuck vom Tisch“. Selbst dann, wenn wenig Erfahrung mit dem Thema bestünde. Das Programm führe per Interview durch die Erklärung und beziehe bereits erfasste Daten in seine Fragen ein. So sei sichergestellt, dass alle wichtigen Bereiche in einem Minimum an Zeit abgearbeitet werden. Das beiliegende Fachbuch, Programmhilfen in der Software, die Anbindung an ein Internet-Informationsportal und die Versorgung mit aktuellen Nachrichten wie etwa dem Fachdienst Steuer-Newsletter würden offene Fragen schnell und ohne Mehrkosten klären. Die kostenfreie Premium-Registrierung erlaube die Nutzung des exklusiven Telefon-Supports und ermögliche die automatische Lieferung von Folgeversionen von t@x 2007 Standard mit einer Preisersparnis von über 10 Prozent gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung.

Die Professional-Version richte sich speziell an Unternehmer, Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und Ich-AGs. Dafür bringe sie entsprechend mehr Leistung. So sei etwa die Gewinnermittlung perfekt auf die Anforderungen von Freiberuflern und Gewerbetreibenden zugeschnitten, und auch Umsatz- oder Gewerbesteuererklärung seien schnell erledigt. Die Programm-CD enthalte neben der Windows-Version auch eine Linux-Variante, die den gleichen Leistungsumfang biete. Allerdings beschränke sich der Supportumfang aufgrund der unterschiedlichen Linux-Versionen lediglich auf inhaltliche Fragen zum Programm.

t@x 2007 Standard soll ab Dezember für 12,95 Euro und t@x 2007 Professional für 34,95 Euro im Handel sein (Quelle: Buhl Data/rgn).