Elektronische Steuererklärung ELSTER auf Erfolgskurs

Seit Januar 2005 gibt es für Unternehmen die Möglichkeit, mit „ELSTER“ („ELektronische STeuerERklärung“). ihre Steuererklärungen elektronisch an die Steuerverwaltungen und Finanzämter zu übermitteln. TechConsult befragte kleine Unternehmen, ob sie diese Möglichkeit überhaupt kennen und wie viele diese Form der Abgabe nutzen.

Anzeige
© just 4 business

Das Ergebnis zeigt, dass kleine Unternehmen alles andere als rückständig sind. Immerhin nutzen 27% diese Form der Abgabe. Nur ganze 4% halten an der alten Form der Abgabe auf Papierformularen fest. Aber auch ihr Motiv hat in aller Regel nichts mit Sturheit zu tun. Sie misstrauen lediglich der elektronischen Übermittlung und Verarbeitung.

Zwei Drittel allerdings müssen diese Entscheidung ohnehin nicht treffen. Sie verlassen sich auf die professionelle Hilfe eines Steuerberaters, der die Abgabe für sie übernimmt. Bei kleinen Handelsunternehmen sind es sogar 76%.

Die Daten entstammen dem „Trendbarometer Kleinunternehmen“ vom November 2006. (Microsoft/ml)

Hinweis: Die Grafik darf kostenfrei für die eigene Website oder Printprodukte (privat und kommerziell) verwendet werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: Die Grafik darf nicht verändert werden (erlaubt sind Größenänderungen). Als Quelle muss der Hinweis “Quelle: MittelstandsWiki (www.mittelstandswiki.de)�? unmittelbar über, neben oder unter der Grafik platziert werden. Die Grafik darf in keinem Zusammenhang mit verächtlichen, diskriminierenden oder illegalen Inhalten verwendet werden.