Schnurloses Telefon kombiniert WLAN, VoIP und mehr

FRITZ!Fon sieht aus wie ein schnurloses Telefon, beherbergt aber alle für die Kommunikation wichtigen Technologien in einem Gerät. Dazu sind in der Basisstation des Telefons DSL-Modem, WLAN-Router, DECT-Telefon und VoIP-Telefonanlage integriert.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Ob schnurloses Telefonieren über Internet und Festnetz, Breitbandsurfen im Web, Computeranschluss über Funk und Kabel oder Drucken im Netzwerk, das Gerät leistet all dies ohne Kabelwirrwarr und mit nur einem Netzteil. Telefonate lassen sich wahlweise über das Internet oder das Festnetz führen, der Computer bleibt dabei ausgeschaltet.

Damit dürfte das FRITZ!Fon gerade in kleinen Büros seinen Einsatzort finden. Weniger technikaffine Unternehmer werden die hochintegrierte Lösung schätzen, die sie davor bewahrt, zahlreiche Einzelgeräte unterschiedlicher Hersteller zu konfigurieren. Dass nur ein einziges Netzteil arbeitet, dürfte zu Stromeinsparungen führen, die sich pro Jahr im zweistelligen Eurobereich bewegen und damit zur Amortisation des 249 Euro (UVP) teuren FRITZ!Fons beitragen. (Quelle: AVM/Peter Riedlberger)