Zusatzsoftware soll Dual-Core-Prozessoren auslasten

Der Dual Core Tuner von S.A.D. will Prozessoren mit mehreren Kernen effizient nutzen. Dazu sollen sich Programme und Prozesse explizit auf einzelne Prozessorkerne verteilen lassen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Bislang nutzen nur wenige Anwendungen die Fähigkeiten der neuen Prozessorgeneration und verteilen ihre Last auf die vorhandenen Prozessorkerne. Der Dual Core Tuner soll dies ändern können und auch die letzten Leistungsreserven aus Multicore- und Hyperthreadingsystemen herausholen. Aktuell laufende Prozesse sollen sich damit während des Betriebs auf die verschiedenen Kerne verteilen lassen. Zudem ließen sich Profile anlegen, die häufig benutzte Programme beim Start automatisch auf dem jeweils zugewiesenen CPU-Kern ausführen. Somit würde sich die Anschaffung neuer Systeme besser bezahlt machen (Quelle: S.A.D / rgn)