Druckkosten werden durch Fixpreis überschaubarer

Die Samsung Electronics GmbH bietet ab sofort das Seitenpreiskonzept SAM Klick mit einem Fixpreis je Druckseite an, das ein Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent ermöglichen soll.

Anzeige

Das Geschäftsmodell Sam Klick soll einheitliche Preise pro gedruckter Seite für Laserdrucker, Digitalkopierer und Laserfaxe von Samsung enthalten. Das Angebot stehe allen Kunden unabhängig vom monatlichen Druckaufkommen zur Verfügung. Samsung-Fachhandelspartner würden die Druckerlandschaft beim Kunden analysieren und konsolidieren, um ein individuelles Angebot erstellen zu können. Bei Annahme des Angebots erfolge die Abrechnung nach einem pauschalen Seitenpreis, unabhängig davon, ob es sich um Druck, Fax oder Kopie handele. In dem Seitenpreis seien alle Kosten für Hardware, Verbrauchsmaterial, Anlieferung, Wartung und Service der Geräte enthalten. Eine Bevorratung von Verbrauchsmaterial könne dadurch entfallen. Durch die Vereinfachung von Abläufen und die Konsolidierung von Druckern sei ein Einsparpotenzial von 20 bis 30 Prozent der Sachwertkosten möglich.

Die Seitenkosten bei Arbeitsplatzdruckern sind bis zu doppelt so hoch wie bei Arbeitsgruppendruckern, so Samsung. Nur sechs Prozent der deutschen Unternehmen würden ihre gegenwärtigen Druckkosten kennen, um diese steuern zu können. Die hohen Kosten würden hauptsächlich durch ungünstig platzierte oder zusammengestellte Gerätelandschaften, Bedienprobleme und Lagerung entstehen. Das Angebot SAM Klick könne für einzelne Drucker, aber auch für komplette Druckerlandschaften erstellt werden (Quelle: Samsung Electronics GmbH/OSC).