Faxversand ist über IP-Dienste möglich

Die SAGEM Communication Germany GmbH bringt eine IP-Phonefax-Serie auf den Markt, die Faxnachrichten über kostengünstige IP-Dienste senden können soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mit der IP-Phonefax-Serie stehe dem Kunden eine komplette Kommunikationszentrale zur Verfügung, die ohne PC Faxnachrichten über IP-Netze versenden könne. Nach Angaben des Herstellers sei damit weltweit die erste Gerätefamilie verfügbar, die IP-Voice- und IP-Fax-Funktionen in sich vereine. Die Fax-Übertragung erfolge über das T.38-Protokoll. Dadurch könne von IP-Fax zu IP-Fax, aber auch zu jedem Festnetz-Faxanschluss gesendet werden.

Die Produktserie bestehe aus vier WLAN-fähigen Geräten, von denen zwei mit einer eigenen WLAN-Karte ausgestattet seien. Das IP-Phonefax 49A verfüge zusätzlich über ein DECT-Mobilteil mit Farbdisplay und über einen Anrufbeantworter mit einer Aufzeichnungsdauer von 30 Minuten. Die Konfiguration des IP-Phonefax sei über ein Web-Interface möglich. Die IP-Phonefax-Serie könne sowohl bei reiner DSL-Verwendung ohne Festnetzanschluss als auch im Dualbetrieb mit Festnetz und Internet genutzt werden. Die IP-Phonefax-Familie werde voraussichtlich im ersten Quartal 2007 ausgeliefert. Das IP-Phonefax 49A soll für 229 Euro brutto inklusive Umsatzsteuer erhältlich sein (Quelle: SAGEM Communication Germany GmbH/OSC).