Faxnachrichten bleiben bei Stromausfall erhalten

Canon Deutschland hat für März 2007 zwei neue Normalpapier-Faxgeräte für das Klein- und Home-Office angekündigt, die über besondere Sicherheits- und Komfortmerkmale verfügen sollen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die beiden neuen Tintenstrahl-Faxgeräte Canon FAX-JX500 und FAX-JX200 sollen hohen Bedienkomfort und eine schnelle Fax-, Kopier- und Scanfunktion bieten. Neun Zielwahlspeicher und 60 (FAX-JX200) beziehungsweise 100 (FAX-JX500) Kurzwahlspeicher stünden zur Verfügung. Die Papierkapazität betrage 100 Blatt, der automatische Dokumenteneinzug könne bis zu 20 Seiten als einen Vorgang verarbeiten. Bis zu 120 empfangene Seiten sollen beim FAX-JX500 gespeichert werden können, falls eine Papierausgabe mangels Tinten- oder Papiervorrat nicht möglich sei. Selbst bei Stromausfall blieben die gespeicherten Faxnachrichten erhalten.

Beide Geräte sollen eine Druckgeschwindigkeit von bis zu sechs Seiten pro Minute und eine Auflösung von bis zu 600 x 600 dpi erreichen können. Eine Patrone FINE Cartridge PG-40 soll für bis zu 520 Seiten ausreichend sein. Das FAX-JX500 sei mit einem besonders schnellen Super-G3-Modem mit 33,6 kbps ausgestattet, um schnelle Übertragungen zu ermöglichen. Dieses Modell verfüge über einen integrierten Anrufbeantworter mit Fernabfrage für bis zu 30 Minuten Aufzeichnung oder bis zu 50 Nachrichten.

Der Sendebericht enthalte jeweils eine Abbildung der ersten versandten Seite. Unerwünschte Werbefaxe könnten durch eine Beschränkung der Faxannahme auf bekannte Absendernummern vermieden werden. Das Canon FAX-JX500 soll ab März 2007 für 152,48 Euro brutto inklusive Mehrwertsteuer erhältlich sein, das FAX-JX200 für 103,18 Euro brutto (Quelle: Canon Deutschland/OSC).