Kaufmännische Software beherrscht Umsatzsteuer

Der Anbieter kaufmännischer Software, Buhl Data, informiert aus aktuellem Anlass über die Umstellung der Umsatzsteuer mit den hauseigenen Produkten. „Durch die Konzentration auf das Weihnachtsgeschäft werden viele Unternehmen erst jetzt dazu kommen, sich um die Umstellung der Umsatzsteuer in ihrer Software zu kümmern“, so Markus Neuroth, Produktmanager bei Buhl Data Service. Gerade kleine und mittlere Unternehmen hätten hier Nachholbedarf.

Anzeige
© just 4 business

Alle kaufmännischen Lösungen des Herstellers seien speziell für die Umsatzsteuererhöhung angepasst worden. So sollen sich auch komplizierte Fälle wie etwa jahresübergreifende Geschäftsvorfälle leicht handhaben lassen.

Bereits seit Ende November sei ein Assistent in die Buhl-Programme WISO Kaufmann, WISO Buchhaltung, WISO Büro komplett und WISO Lohn & Gehalt integriert, der die Umstellung auf die neue Regelung erleichtere. Die aktuellen 2007er-Versionen von WISO Mein Büro, WISO EÜR & Kasse oder WISO Rechnungsbuch seien ebenfalls entsprechend auf die Berechnung mit 16 oder 19 Prozent vorbereitet. Der Hersteller empfiehlt daher, die kostenlose Aktualitäts-Garantie von WISO zu nutzen, um immer aktuell zu bleiben und Gesetzesänderungen spielend zu meistern.

Die WISO Bürosoftware ist im Fach- und Buchhandel sowie direkt unter office.buhl.de erhältlich (Quelle: Buhl Data/rgn).