Online-Banking-Schnittstelle auf Open-Source-Basis

Dörr IT-Solutions bietet eine Online-Banking-Schnittstelle, die in Online-Shops, Auktionsplattformen, Fakturierungsanwendungen und Buchführungsprogrammen eingefügt werden können soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mit WebHBCI stehe der erste Webservice für den Zugriff auf deutsche Bankkonten zur Verfügung, den jeder Anwender nutzen könne. Als Beispielprojekt diene Browser-Banking.de, das eine Weboberfläche zu WebHBCI biete, um Online-Banking-Funktionen wie die Anzeige des Kontostands und der Umsätze inklusive eines Dateiexports im XML- oder CSV-Format leisten zu können. Der WebHBCI-Server könne als Verbindung zwischen der eigenen E-Commerce-Applikation und dem Banking-Server verstanden werden. Durch die Verwendung der XML-basierten SOAP-Technologie sei die Integration von WebHBCI einfach möglich.

Für den Online-Shop xt:Commerce stehe die voll funktionsfähige Implementierung als freie Open-Source-Software kostenlos zur Verfügung. Um die notwendige hohe Sicherheit im E-Commerce und Banking gewährleisten zu können, sollen alle Transaktionen SSL-verschlüsselt stattfinden. WebHBCI nutze zudem ausschließlich auf Open Source UNIX/Linux basierte Server und Technologien, die permanent gewartet würden. Demoshops mit WebHBCI-Schnittstelle sollen unter www.work-less.de/webhbci_demoshop_soap_schnittstelle.html zu finden sein (Quelle: Dörr IT-Solutions/OSC).