Open-Source-Lösung hilft beim Einarbeiten neuer Mitarbeiter

Die Open-Source-Lösung open-EIS Learning Content Management System (LCMS) von der Community4you GmbH soll die technische Grundlage des EU-Projektes EIS-European Induction System zur webbasierten Kompetenzanalyse und Einarbeitung von neuen Mitarbeitern sein.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das EU-Projekt EIS-European Induction System, das von Oktober 2006 bis September 2008 laufen soll, involviere Bildungseinrichtungen und KMU aus Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, Rumänien, Spanien und Großbritannien. Es sei eine Weiterentwicklung des EU-Projekts „Placement Support“, dem Gewinner des Helsinki Award 2006 im Bereich berufliche Bildung und Training. Ziel des Projekts sei unter anderem die Bereitstellung eines webbasierten Einarbeitungstools für aus- und inländische Mitarbeiter, um deren Einarbeitungsprozess im Unternehmen zu beschleunigen und die Mobilität und Wettbewerbsfähigkeit innerhalb Europas zu erhöhen.

Der so genannte Einarbeitungsassistent ermögliche es den Arbeitgebern, auf Grundlage von Vorlagen unternehmensspezifische Kompetenzprofile zu erzeugen. Die Profile würden den neuen Mitarbeitern zugeordnet. Die Arbeitnehmer müssten ein dazu passendes webbasiertes Assessment (Prüfung) absolvieren. Abhängig von dem Resultat würden verschiedene Lernmodule aus E-Learning-Kursen zur Verfügung gestellt, um die Defizite auszugleichen. Zusätzlich könne ein unternehmensspezifisches Wörterbuch hinterlegt werden. Durch die Nutzung der Weboberfläche sei keine Installation und keine zusätzliche Technik auf Seiten des Unternehmens notwendig (Quelle: Community4you GmbH/OSC).