Projekt-Websites leicht gemacht

Das Softwarehaus telepark hat mit telepark.wiki eine kostenlose Software zur einfachen Pflege von Wissensdatenbanken, Projekt-Websites, Diskussionsforen und Medien-Ablagen vorgestellt, die besonders Unternehmen, Agenturen und Freiberufler ansprechen soll.

Anzeige
© Heise Events

Wikis ermöglichen es den Nutzern einer Website, die Inhalte selbst zu aktualisieren und hinzuzufügen. telepark.wiki soll eine neuartige Wiki-Software sein, die auf Basis von Ajax-Web-Technologien ein interaktives, hierarchisches Menüsystem bieten könne und es Einsteigern erleichtere, eine eigene Wiki-Homepage zu betreiben. telepark.wiki folge dem wachsenden Trend zur Zusammenarbeit via Internet. Per Drag and Drop könnten einzelne oder mehrere Menüpunkte auf einfache Weise neu angeordnet werden. Außerdem sollen in jeder Seite beliebige interne und externe Verknüpfungen möglich sein.

Die Bearbeitung der Webseiten erfolge direkt im Webbrowser ohne zusätzliche Software. Ein visueller Editor ermögliche die Formatierung der Inhalte in der Form, wie sie in Office-Programmen üblich sei. Zum Schutz der Inhalte könnten Kennwörter vergeben werden. Einzelne Seiten sollen auch vor dem allgemeinen Zugriff versteckt werden können. telepark.wiki sei in einer kostenlosen Freeware-Version, der Standard-Edition, sowie in einer erweiterten Professional Edition für 99 Euro netto zuzüglich Umsatzsteuer erhältlich (Quelle: telepark/OSC).