Vorteile von SOA, Web 2.0 und integrierter Virtualisierung erfahren

Der Open-Source-Lösungsanbieter Red Hat GmbH teilte mit, dass er im März und April 2007 aktuelle Lösungen zum Betrieb webfähiger Anwendungen der nächsten Generation auf preisgünstigen, sicheren Open-Source-Plattformen im Rahmen einer Roadshow vorstellen werde.

Anzeige
© Heise Events

Die so genannte Value² Tour 2007 beginne am 20. März und führe bis 26. April 2007 durch zehn europäische Großstädte. Die Tour biete die Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen bei serviceorientierten Architekturen (SOA), Web 2.0 und integrierter Virtualisierung kennen zu lernen. Teilnehmer könnten in halbtägigen Seminaren Informationen sammeln und Geschäftskontakte bei einem gemeinsamen Mittagessen aufbauen. Zu dem Programm gehörten ein Anwenderbericht sowie ein Gespräch am runden Tisch. Einige Kunden von Red Hat würden auf der Tour ihren Einsatz von Open-Source-Software erläutern, unter anderem die SNS Bank, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) und Bwin Games AB.

Zu den Stationen gehören Hannover am 20. März, Amsterdam am 29. März und Zürich am 3. April 2007. Viele Unternehmen wollten von den jüngsten Neuerungen in der IT-Welt wie SOA, Web 2.0 und Virtualisierung profitieren. Sie seien sich allerdings nicht sicher, ob ihre Infrastruktur diese Dienste unterstützen könne, so Scott Crenshaw, General Manager of Enterprise Linux von Red Hat. Die Tour biete Gelegenheit, sich darüber genau zu informieren. Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten zur Value² Tour 2007 sollen unter europe.redhat.com verfügbar sein (Quelle: Red Hat GmbH/OSC).