Cubeware Cockpit
Analysen und Vorhersagen gibt es ohne Programmieraufwand

Die Cubeware GmbH wird zur CeBIT 2007 die neue Version 6.0 ihrer Business-Intelligence-Lösung (BI) Cubeware Cockpit als Preview vorstellen.

Anzeige

Die Frontend-Lösung soll umfassende Funktionalitäten für den Aufbau von Standard- und Ad-hoc-Analysen, Planung und Forecasting sowie Reporting bieten können. Zudem sei mit dem BI-Werkzeug der einfache Aufbau individueller Dashboards sowie Management-Informationssysteme möglich. Der Anwender könne unabhängig von vorgeschalteten Systemen und angezapften Datenquellen in kurzer Zeit Berichte aufbauen, ohne programmieren zu müssen. Die neue Version 6.0 könne eine moderne Bedienoberfläche, eine neue Charting Engine mit Chart-Darstellungen, Tachos und Skalen sowie eine Kernarchitektur mit Berichts- und Filterkomponenten sowie mehrfachen DataViews vorweisen.

Die erzeugten Berichte könnten flexibel im Layout und in der Darstellung angepasst werden. Jede Formatierung könne mit Bedingungen und Ampeln versehen werden, um Veränderungen deutlich visualisieren zu können. Zudem sei das Cubeware Cockpit ausbaufähig und offen für unterschiedliche Datenbanken und Vorschaltsysteme. Als Datenbasis sollen sich beliebige OLAP-Datenbanken (Online Analytical Processing) oder alle relationalen und MDX-fähigen Datenbanken einbinden und synchronisieren lassen. Das Release 6.0 sei kompatibel zum vorherigen Cockpit Release und werde ab Herbst 2007 ausgeliefert. (Quelle: Cubeware GmbH/OSC)