Bewerbungsfrist für Deutschen Internetpreis hat begonnen

Zeitgleich mit der CeBIT beginnt heute die Ausschreibung für den Deutschen Internetpreis des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Auf die Sieger warten Geldpreise im Wert von 25.000, 20.000 und 15.000 Euro. Bis zum 31. Juli können sich mittelständische Unternehmen mit vorbildlichen digitalen Konzepten, die sich in der Praxis bewährt haben, bewerben. „Wir wollen dazu anregen, das Internet noch stärker einzusetzen“, begründet Heinz Paul Bonn, Vizepräsident des Bundesverbandes die Auslobung des Internetpreises.

Anzeige

Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Michael Glos. Im vergangenen Jahr hatten 420 Unternehmen am Wettbewerb teilgenommen. Auch 2007 soll das Finale des Wettbewerbs auf dem Deutschen ITK-Mittelstandstag stattfinden: Zu dem bundesweiten Kongress erwartet der BITKOM am 6. November in Stuttgart mehrere hundert Spitzenvertreter der Branche. Zuvor nimmt eine unabhängige Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft neun Finalisten in die engere Wahl für den Deutschen Internetpreis.
Partner des BITKOM sind die Datev, Deutsche Telekom, Fujitsu Siemens Computers, Microsoft, Oracle und PricewaterhouseCoopers. Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet. (BITKOM/ml) ENGLISH