Business-Intelligence-Lösung speziell für KMU angekündigt

Die Sage Software GmbH & Co. KG wird auf der CeBIT 2007 eine Business-Intelligence (BI)-Lösung für den Mittelstand vorstellen, die in bestehende Sage ERP-Lösungen wie Office Line und Classic Line integriert werden könne.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Laut einer Studie von TechConsult nutzten 48 Prozent der Unternehmen bis 200 Mitarbeiter in 2005 keine professionelle Software zur Planung und Steuerung ihrer Geschäftsabläufe. Als einfach zu implementierende „Out-of-the-Box“-Lösung liefere die BI-Anwendung von Sage per Knopfdruck Analysen und Reports zur Auswertung der Wirtschaftlichkeit und Steuerung der Betriebsprozesse. Die Auswertungen würden den Unternehmen sofortigen Einblick in den Status quo ihrer Betriebslage geben. Sage habe bei der Entwicklung der BI-Lösung vor allem Wert auf die hohe Integration in bestehende Sage ERP-Lösungen wie Office Line und Classic Line gelegt. Aufwendige Anpassungen könnten dadurch vermieden werden.

Zu den wesentlichen Funktionen der BI-Software sollen vordefinierte Auswertungen für alle wesentlichen Unternehmensbereiche, per Drag and Drop individualisierbare Berichte, die grafische Darstellung von Daten in mehrdimensionalen Ansichten und „Exception Highlighting“ für einen schnellen Überblick über die Bereiche, die vorher festgelegte Grenzen überschreiten, gehören. Die Ausgabe der Reports erfolge auf Excel-Basis. Sage Business Intelligence soll ab Mai 2007 für die Sage Office Line ab 990 Euro netto zuzüglich Umsatzsteuer pro Lizenz verfügbar sein. Für die Classic Line 2008 sei die Lösung zum selben Preis ab Sommer 2007 erhältlich. Der BI-Client koste für jeden weiteren Arbeitsplatz, unabhängig von der angebundenen ERP-/CRM-Lösung, 490 Euro netto (Quelle: Sage Software GmbH & Co. KG/OSC).