MS Outlook ohne Server synchronisieren

Von der Syncing.net Technologies GmbH kommt eine neuartige Lösung zur Synchronisation von MS-Outlook-Daten innerhalb eines lokalen Netzwerks.

Anzeige
© just 4 business

Die erweiterte Vollversion von SYNCING.NET for Outlook soll beliebige Outlook-Ordner im lokalen Netzwerk zwischen mehreren Computern synchronisieren können. Für den automatischen Abgleich sei keine Internet-Verbindung zu externen Services oder Peer-to-Peer-Diensten notwendig. Die neue Software soll erstmals auf der CeBIT vorgestellt worden sein. Neben der Synchronisation von Outlook-Ordnern im LAN oder WAN biete die Version 1.1 der Lösung weiterhin einen weltweiten Abgleich über das Internet. Der direkte Datenaustausch im lokalen Netzwerk biete hohe Übertragungsgeschwindigkeiten im Vergleich zum Internet.

Für den lokalen und den weltweiten Übertragungsweg soll kein Mailserver zwischen den beteiligten Computern notwendig sein. Die abzugleichenden Daten würden verschlüsselt und könnten über Firewalls hinweg transportiert werden. Für Selbstständige und kleine Unternehmen würden durch SYNCING.NET for Outlook spezielle Server und Administrationen überflüssig. Zudem sei die Sicherheit deutlich höher als bei herkömmlichen Synchronisationssystemen, bei denen sensible Informationen auf fremden Servern gespeichert würden. Die SYNCING.NET Technologies GmbH wurde nach eigenen Angaben in 2006 als Spin-off der Technischen Universität Berlin gegründet. Die Synchronisationstechnologie des Unternehmens sei weltweit einzigartig. Kurz nach Gründung sei die Finanzierung durch den Hightech-Gründerfonds erfolgt. In 2006 soll das Unternehmen den ersten Preis beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg gewonnen haben (Quelle: Syncing.net Technologies GmbH/OSC).