Stromversorgung übersichtlich schützen

Sieben Neuentwicklungen rund um die Unterbrechnungsfreie Stromversorgung (USV) stellt die EFFEKTA Regeltechnik GmbH auf der diesjährigen CeBIT vor, darunter eine Serie mit einem LC-Display zur Anzeige des USV-Status.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Um die Stromversorgung von Computern, TK-Anlagen, rechnergestützten Systemen und mobilen Geräten sicherstellen zu können, bedarf es einer USV-Lösung. Die EFFEKTA Regeltechnik GmbH bietet verschiedene Modelle für die unterschiedlichen Einsatzbereiche an. Die so genannte ME-Serie löse seit Januar die bisherige MI-Serie ab, sei technisch und optisch verbessert worden und mit einer Leistung von 400 bis 1500 VA besonders für Netzwerkkomponenten, einzelne Server oder Computer in Büroumgebungen geeignet. Mit der digitalen Schaltung bestehe ein sicherer Schutz vor Stromausfall, Überlast und Kurzschluss. Als Schnittstellen sollen RS 232 oder eine USB-Schnittstelle zur Verfügung stehen.

Die MTD Serie habe eine Leistung von 700 bis 4000 VA und verfüge über ein beleuchtetes LC-Display zur Anzeige des USV-Status. Diese Serie soll für empfindliche Verbraucher wie TK-Anlagen und rechnergestützte Systeme einsetzbar sein. Verfügbar sei diese Serie ab Sommer 2007. PEGASUS soll ein Online-Dauerwandler USV mit wahlweise ein- oder dreiphasigen Ausgang sein. Sie sei seit Januar 2007 verfügbar. Die Leistung reiche von 10 kVA bis 20 kVA. Das System könne mit zu vier Anlagen parallel redundant konfiguriert werden. Die PEGASUS sei für höchste technische Anforderungen ausgelegt worden. Im Herbst 2007 werde die EFFEKTA Solar USV auf den Markt kommen, zu der eine passenden Solarpaneele mitgeliefert werden. Geeignet sei dieses USV-System zum Beispiel für die Überwachung des Eingangsstroms von Generatoren (Quelle: EFFEKTA Regeltechnik GmbH/OSC).