Arbeitsspeicher für Vista erhöhen

Die Hama GmbH & Co KG bietet mit ihren Tech Line USB-Sticks Anwendern die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher des eigenen Rechners auf einfache Weise zu erhöhen, um Windows Vista besser nutzen zu können.

Windows Vista lagert regelmäßig benutzte Programmteile in einen Zwischenspeicher, um so die Zugriffszeiten zu verkürzen. Bei einem knapp bemessenen Arbeitsspeicher werden die Abläufe deutlich langsamer, so Hama. Wer nicht den eigenen Rechner durch einen Eingriff ins Innenleben aufrüsten wolle, könne über die Vista ReadyBoost-Funktion stattdessen mobile Speicher nutzen. Nach Anschluss eines passenden USB-Sticks werde der Nutzer gefragt, wie viel Zwischenspeicher eingeräumt werden solle. Der Rest des Speichers stehe zur normalen Sicherung zur Verfügung.

Ab Ende April 2007 biete Hama spezielle, ReadyBoostfähige USB-Sticks an, die die Rolle des Zwischenspeichers übernehmen könnten. Diese Hama Tech-Line-Sticks mit zwei, vier oder acht GB könnten zudem für Windows ME, 2000 und XP genutzt werden. Die Tech-Line-Sticks sollen 35,99 Euro für zwei GB, 64,99 Euro für vier GB und 130,99 Euro für acht GB kosten. Ob ein Rechner für Windows Vista geeignet ist, kann man laut Microsoft unter www.microsoft.com/germany/windows/products/windowsvista/buyorupgrade/upgradeadvisor.mspx prüfen (Quelle: Hama GmbH & Co KG/OSC).