BMWi-Fortbildungen
Manager lernen Russlands Markt und Wirtschaft kennen

Schon seit neun Jahren fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eine Fortbildung russischer Führungskräfte in Deutschland. Vergangenes Jahr wurde das Programm um eine Fortbildung junger deutscher Manager aus KMU in russischen Unternehmen erweitert.

Ziel der Programmerweiterung ist es, KMU aus Deutschland verstärkt in die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen einzubinden und damit neue Chancen zu eröffnen. Während des Fortbildungsprogramms erhalten die Manager Einblick in die Arbeits- und Funktionsweise verschiedener russischer Unternehmen, lernen regionale Märkte kennen und erhalten Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu interessierten russischen Firmen.

Die Jungmanager werden auf Einladung der russischen Regierung in einer dreiwöchigen Weiterbildung den Wirtschaftsstandort Russland kennen lernen. Das Programm startet mit einer siebentägigen Fortbildung an einer russischen Hochschule in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft. Das anschließende achttägige Unternehmenspraktikum konzentriert sich auf russische Unternehmen, die ihre Geschäftskontakte nach Deutschland intensivieren wollen. Sechs Monate nach der Rückkehr der Jungmanager findet in Deutschland ein Auswertungsseminar statt.

Das Projekt wird vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel der Russischen Föderation gefördert und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt. 2007 finden die Fortbildungen im September und November im europäischen oder sibirischen Teil Russlands statt. Bewerbungen können bis zum 1. Juni 2007 eingereicht werden.

Im Auftrag des deutschen und russischen Wirtschaftsministeriums koordiniert die InWEnt gGmbH, Bonn, dieses Programm in Deutschland. Interessierte Manager finden ausführliche Informationen und Bewerbungsunterlagen im Internet. (BMWi/ml) ENGLISH