Mobbing kann rundum teuer werden

Wo gemobbt wird, gerät der Betrieb in Schräglage. Die Produktivität sinkt, Krankmeldungen nehmen zu und die Mobbing-Opfer tragen unter Umständen dauerhafte psychische Schäden davon. Wusste der Chef vom Mobbing und hat er nicht gehandelt, ist jetzt sogar Schadenersatz fällig, wenn der Gemobbte vor Gericht zieht. Mobbing ist also keine Privatangelegenheit zwischen Mitarbeitern, sondern ein Kosten- und Erfolgsrisiko, das bis zur Firmenpleite reichen kann.

Anzeige

Aber Mobbing findet selten offen statt. Schon gar nicht unter den Augen des Chefs. Wie also rechtzeitig erkennen? Es gibt Merkmale und Anzeichen! Der Beitrag „Mobbing – Bevor sich die Belegschaft kaputtzankt“ der Journalistin Lisa Reisch im Unternehmerportal MittelstandsWiki befasst sich mit genau diesen Fragen, wie man Mobbing als Arbeitgeber und Firmenchef entdecken und bekämpfen kann. Sie informiert auch über Pflichten und Risiken als Unternehmer bei zu zögerlichem Verhalten. Eine Linkliste bietet Anlaufstellen und Hilfeangebote für Unternehmer. (ml)