Ratgeber-CD gegen Alkohol und Drogen in Betrieben

Eine kostenlose Ratgeber-CD bietet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Betrieben an, die Auszubildende mit Alkohol- und Drogenproblemen beschäftigen, denn Alkohol oder Drogenkonsum spielen in der Arbeitswelt eine größere Rolle als bisher angenommen wurde. Alkoholprobleme sind die häufigste Ursache für Fehlzeiten, Leistungseinbußen und Arbeitsunfälle.

Anzeige
Webcast TÜV 16.6.20

16% der Berufsschüler konsumieren illegale Drogen, 22% der 13- bis 25-Jährigen sogar mehrere Suchtmittel. Das sind einige Kernaussagen des BIBB-Forschungsprojekts „Suchtprävention und Qu@lifizierung“, deren Ergebnisse auf der CD-ROM zusammengefasst sind.

Im Kapitel „Prävention und Best Practice“ berichten Experten für Suchtprävention und -intervention über ihren Alltag im Umgang mit Auszubildenden – und auch die Jugendlichen selbst kommen zu Wort. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen wie: Welche Strategien haben sich bewährt? Was sind die Besonderheiten im Umgang mit den Jugendlichen? Was können, was sollten die Unternehmen leisten?

Das Kapitel „Hintergrund und Forschung“ fasst die Untersuchungs- und Studienergebnisse, Vorträge und Analysen des BIBB-Forschungsprojekts zusammen. Das „Archiv“ bietet unter anderem exemplarische Betriebsvereinbarungen.

Das BIBB stellt die CD-ROM über den Verlag Christiani kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen des BIBB zum Thema sind im Internet zu finden. (idw/ml)