Ratgeber-CD gegen Alkohol und Drogen in Betrieben

Eine kostenlose Ratgeber-CD bietet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Betrieben an, die Auszubildende mit Alkohol- und Drogenproblemen beschäftigen, denn Alkohol oder Drogenkonsum spielen in der Arbeitswelt eine größere Rolle als bisher angenommen wurde. Alkoholprobleme sind die häufigste Ursache für Fehlzeiten, Leistungseinbußen und Arbeitsunfälle.

Anzeige

16% der Berufsschüler konsumieren illegale Drogen, 22% der 13- bis 25-Jährigen sogar mehrere Suchtmittel. Das sind einige Kernaussagen des BIBB-Forschungsprojekts „Suchtprävention und Qu@lifizierung“, deren Ergebnisse auf der CD-ROM zusammengefasst sind.

Im Kapitel „Prävention und Best Practice“ berichten Experten für Suchtprävention und -intervention über ihren Alltag im Umgang mit Auszubildenden – und auch die Jugendlichen selbst kommen zu Wort. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen wie: Welche Strategien haben sich bewährt? Was sind die Besonderheiten im Umgang mit den Jugendlichen? Was können, was sollten die Unternehmen leisten?

Das Kapitel „Hintergrund und Forschung“ fasst die Untersuchungs- und Studienergebnisse, Vorträge und Analysen des BIBB-Forschungsprojekts zusammen. Das „Archiv“ bietet unter anderem exemplarische Betriebsvereinbarungen.

Das BIBB stellt die CD-ROM über den Verlag Christiani kostenlos zur Verfügung. Weitere Informationen des BIBB zum Thema sind im Internet zu finden. (idw/ml)