Speicherlösungen für den Mittelstand vorgestellt

Die IBM Deutschland GmbH hat mit DS3200 und DS3400 zwei Einstiegs-Festplatten-Arrays für mittelständische Unternehmen auf den Markt gebracht.

Anzeige

Zu den auf der Storage Networking World vorgestellten Neuheiten würden Konfigurationen der IBM DS3000-Familie und Speicherservice-Angebote für eine einfachere Datenhandhabung gehören. Die Speicherlösungen, bestehend aus Festplatten-Arrays mit integrierter Managementsoftware, sollen verschiedene Komponente wie Controller, Kabel und Host-Bus-Adapter bündeln. Die neuen Serviceangebote von Global Technology Services sollen für mehr Effektivität beim Informationsmanagement im Unternehmen (Enterprise Content Management) sorgen.

Die Dienstleistungen würden Impementierungsservices, Speicheroptimierungs- und -integrationsservices sowie Migrationservices für Daten enthalten. Die nun zur IBM gehörende Softek Transparent Data Migration Facility (TDMF) ermögliche eine unterbrechungsfreie Verschiebung und Verwaltung von Daten quer über Plattformen und Betriebssystemumgebungen von Storage-Anbietern hinweg. Die neu konfigurierten Produkte der IBM System Storage DS3000-Serie sollen ab einem US-Listenpreis von 4200 US-Dollar verfügbar sein (Quelle: IBM Deutschland GmbH/OSC).