Stabile Aktienmärkte und Zinsen in Deutschland erwartet

Bankexperten erwarten stabile Aktienmärkte und Zinsen in Deutschland, meldet das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Im nächsten halben Jahr sei mit einer verhaltenen Entwicklung an den deutschen und europäischen Aktienmärkten zu rechnen. Die kurz- und langfristigen Zinsen werden laut Experten zwar steigen, aber nur gering. Dies ist das Ergebnis einer vierteljährlichen Befragung führender Finanzmarktanalysten deutscher Banken durch das ZEW in Mannheim.

Anzeige

Die Experten gehen davon aus, dass die kurzfristigen Zinsen (Drei-Monats-Euribor) bis Mitte 2007 im Mittel um 17 Basispunkte auf 4,09% steigen. Bei den langfristigen Zinsen rechnen sie in diesem Zeitraum mit so gut wie keiner Veränderung. Auf Sicht von sechs Monaten werden der kurz- und langfristige Zins nach Einschätzung der Banken auf 4,11% beziehungsweise 4,12% steigen und somit weiterhin nahe beieinander liegen.

Ähnliches gilt für die Aktienmärkte. Bis zur Jahresmitte erwarten die Analysten nur geringe Kursbewegungen auf den deutschen und europäischen Aktienmärkten. So rechnen die an der Umfrage teilnehmenden Institute zur Mitte des Jahres im Mittel mit einem leichten Rückgang des DAX auf 6.869 Punkte und einem nur geringem Anstieg des DJ Stoxx 50 auf 3.763 Punkte. Den Tec-DAX sehen die Analysten in drei Monaten unverändert bei 843 Punkten.

Die Indexverläufe seit dem 29. März 2007, als die Experten ihre Prognosen abgaben, legen derzeit allerdings einen deutlichen Aufwärtstrend nahe, der von den Analysten augenscheinlich unterschätzt wurde. Die durchschnittliche Sechs-Monats-Prognose fällt im Vergleich zu den Indexständen von Ende März für alle betrachteten Indizes optimistisch aus.

Nach Ansicht der befragten Analysten wird sich der Wert des Euro im Verhältnis zum US-Dollar auch in Zukunft nicht wesentlich ändern. Sowohl in drei als auch in sechs Monaten erwarten die Experten einen Kurs von 1,33 US-Dollar je Euro.

Weitere Details können beim ZEW angefragt werden. (ZEW/ml) ENGLISH