Doch noch Mai-Randale in Berlin

Fast wäre der 1. Mai friedlich verlaufen. Aber am späten Abend kam es in Berlin doch noch zur traditionellen Randale der Linken. Im Umfeld einer Straßenparty in Kreuzberg warfen gewalttätige Jugendliche Flaschen und Steine auf Polizisten.

Anzeige
© Heise Events

Mehrere Randalierer wurden festgenommen. Dennoch blieb es im Vergleich zu früheren Jahren relativ ruhig. Dafür sorgte das immense Aufgebot von 5000 Polizisten allein in Berlin. (ml)