Verarbeitendes Gewerbe tragende Säule des BIP

Knapp ein Viertel des deutschen Bruttoinlandsproduktes (BIP) wird im Verarbeitenden Gewerbe erwirtschaftet, teilt das Statistische Bundesamt im Vorfeld der Hannover Messe mit. Der Bruttowertschöpfungsbeitrag lag im Jahr 2006 bei rund 490 Milliarden Euro, das entspricht 24% der Summe aller Wirtschaftsbereiche in Deutschland.

Anzeige
© just 4 business

Im gleichen Zeitraum waren rund 7,4 Millionen Erwerbstätige in diesem Zweig beschäftigt (19%), und es wurden an Löhnen rund 315 Milliarden Euro (28%) gezahlt.

Der Maschinenbau trägt als größter Bereich mit einem Anteil von knapp 15% zum Gesamtergebnis bei. Der Wirtschaftszweig Recycling dagegen hat mit nur 0,2% den geringsten Anteil. In den letzten dreieinhalb Jahrzehnten entwickelte sich die preisbereinigte Bruttowertschöpfung des Verarbeitenden Gewerbes verglichen mit der Gesamtwirtschaft unterdurchschnittlich. (Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH