Es wird keine Vista- oder Intel-Mac-Versionen von Freehand geben

John Nack, Senior Product Manager Photoshop bei Adobe, veröffentlichte in seinem Blog Infos über die Zukunft des bliebten Vektorgrafikprogramms Freehand. Demnach wird das Produkt zwar weiterhin vertrieben und supportet, aber es wird keine neue Version mehr geben.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Darüber hinaus plane Adobe auch keinerlei Updates oder Patches für Windows Vista oder Intel-basierte Macs. Diesen Kundenkreis möchte Adobe vielmehr durch Sonderangebote auf das ebenfalls von Adobe stammende Programm Illustrator ziehen. So soll es registrierten Freehand-Lizenzinhabern möglich sein, für 199 US-Dollar auf Illustrator zu wechseln (Quelle: Adobe/rgn)