Monatsbericht der Bundesbank für Mai ist erschienen

Im Vorwort zum neuen Monatsbericht der Deutschen Bundesbank für den Mai sprechen die Macher von einem erfreulichen Jahresauftakt. Die Weltwirtschaft bleibe auch nach der Jahreswende auf Wachstumskurs. Nach den Projektionen des internationalen Währungsfonds werde die globale Produktion 2007 ähnlich kräftig expandieren wie in den vorangegangenen drei Jahren, so die Experten weiter. Sie erwarten Zuwachsraten von rund 5% und mehr.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Zugleich habe sich die Verteilung des weltwirtschaftlichen Expansionsprozesses aber etwas verschoben. Das lange Zeit erhebliche Wachstumsgefälle zwischen den USA auf der einen Seite sowie dem Euro-Gebiet und Japan auf der anderen habe sich deutlich eingeebnet. Die Preisentwicklung in den Industrieländern sei in den ersten Monaten des laufenden Jahres erneut von den Ausschlägen der Energiepreise beeinflusst worden.

Der Monatsbericht steht kostenlos per Download zur Verfügung. (Deutsche Bundesbank/ml)