Neue Gefahren aus dem Internet abwehren

Die Clearswift GmbH bietet neue Versionen der MIMEsweeper Web Appliance und der MIMEsweeper for Web Software an, mit denen sich Anwender besser vor den wachsenden Gefahren für Unternehmen durch Web-2.0-Websites schützen können sollen.

Anzeige

Laut einer Umfrage von Clearswift sollen mehr als ein Drittel (35,4 Prozent) der befragten Unternehmen die Internet-Nutzung der Mitarbeiter nicht überwachen, etwa die Hälfte (48,3 Prozent) sei nicht in der Lage zu überprüfen, ob vertrauliche Informationen über so genannte Social-Media-Websites mit Web-2.0-Anwendungen übertragen würden. Eine vollständige Blockade von Web 2.0-Sites sei jedoch wegen deren steigender Bedeutung für Unternehmen nicht sinnvoll.

Die MIMEsweeper Web Appliance verfüge über eine Benutzerauthentifizierung, welche die Zuordnung von unterschiedlichen Internet-Nutzungsrichtlinien zu Benutzergruppen erlauben soll. Zudem biete die neue lexikalische Analysefunktion eine verbesserte Inhaltskontrolle für den aus- und eingehenden Internet-Verkehr. Die MIMEsweeper for Web Software sei nun in der Lage, nahezu sämtliche Streaming-Medien zuverlässig zu erfassen und exakt zu identifizieren. Die Weiterentwicklung der Clearswift-Lösungen soll dadurch einen größeren Schutz vor aktuellen Bedrohungen bei gleichzeitig vereinfachtem Policy-Management ermöglichen (Quelle: Clearswift GmbH/OSC).