Neuer Wireless Switch kann bis zu 48 WLAN Access Points verwalten

Netgear stellte auf der Interop in Las Vegas den ProSafe Smart Wireless Switch WFS709TP vor. Der Switch ermöglicht im Verbund die Verwaltung von bis zu 48 Access Points einer drahtlosen Infrastruktur. Speziell für mittelständische Unternehmen konzipiert, biete der neue Switch Funktionen für Anbindung, Konfiguration und Verwaltung drahtloser Netzwerke sowie für die einfache Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien bei hoher Netzwerk-Performance.

Anzeige
© Heise Events

Der WFS709TP ermöglicht sicheres und nahtloses Roaming. WLAN-Endgeräte werden von WLAN-Zelle zu WLAN-Zelle übergeben und erlauben so den Betrieb von Echtzeitanwendungen wie z.B. VoIP. Der WLAN-Client soll auf diese Weise große Distanzen ohne Verbindungsabbrüche überbrücken können. Ein einzelner WFS709TP kann dabei bis zu 16 Access Points und 256 Anwender verwalten. Im Verbund können bis zu drei zentral gesteuerte Smart Wireless Switches 48 Access Points bewältigen.

Zudem unterstütze das Gerät Power over Ethernet (PoE) an allen acht 10/100 Ports. Die Access Points können so direkt über das Gerät mit Daten und Strom versorgt werden, ohne dass weitere Netzteile notwendig werden. Darüber hinaus besitzt der Switch einen Gigabit-(Uplink-)Port für die hochperformante Integration weiterer Switches ins Netzwerk.

Die integrierten Sicherheitsfunktionen wie RADIUS AAA und LDAP-basierte Serverunterstützung ermöglicht es Unternehmen, kabelgebundene und drahtlose Netzwerke zu vereinen, ohne dabei auf Sicherheit zu verzichten. Das Sicherheitspaket umfasst darüber hinaus 802.1x, Unterstützung von EAP-PEAP, EAP-TLS, EAP-TTLS, 802.11i, Filterung der MAC-Adressen, SSID und ortsbezogene Authentifizierung.

Eine weitere Besonderheit stellt das integrierten RF Planning Tool dar. Damit können Administratoren vorhandene Gebäude- und Arbeitsplatzparameter nutzen, um RF-Eigenschaften der Gebäude und optimale Standorte der Access Points zu berechnen. Das Tool erlaubt beispielsweise die Eingabe von Lageplänen oder Grundrissen, gewünschter Netzabdeckung und Überlappungsfaktor beziehungsweise Fehlertoleranz. Das IntelliFi RF Management konfiguriert Funkparameter wie Signalstärke, Kanal, Auslastung und Vermeidung von Interferenzen automatisch, um eine konstante und durchgängige Netzabdeckung zu gewährleisten.

Wann und zu welchem Preis der WFS709TP in Deutschland erhältlich sein wird, war vom Hersteller noch nicht zu erfahren (Quelle: Netgear/rgn).