PC-Daten vor Verlust und Missbrauch schützen

Von Iron Mountain Digital kommt mit der PC Data Protection Suite eine Lösung, die verteilte Daten automatisch sichern und bei Datenverlust komplett wiederherstellen können soll.

Anzeige
© Heise Events

Mit dem Datensicherungspaket von Iron Mountain Digital könnten die Daten der Außendienst-Mitarbeiter sowie die im Home-Office ebenso gesichert werden wie die PCs in der Firmenzentrale. Sensible Informationen auf verloren gegangenen oder gestohlenen Rechnern könnten unwiderruflich gelöscht werden. Die Administratoren seien in der Lage, zentral Regeln zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten festzulegen, zu implementieren und zu verwalten. Die Übertragung der Daten für Backups und Recovery erfolge mit der Verschlüsselung 128 Bit Advanced Encryption Standard (AES).

Könne ein Rechner über längere Zeit keine Verbindung zum Server aufnehmen oder würden Anmeldeversuche mit falschem Passwort vorgenommen, soll es für die Administratoren möglich sein, vordefinierte Verzeichnisse oder Dateitypen auf dem Rechner zu vernichten. Zudem finde eine automatische Verschlüsselung statt. Die PC Data Protection Suite werde als Mietservice oder als Lizenssoftware angeboten. Bei dem Mietservice würden die Daten über eine sichere Internet-Verbindung in das Hochsicherheits-Rechenzentrum von Iron Mountain Digital übertragen und gespeichert. Preise für Lizenzen oder für den Mietservice wurden nicht genannt (Quelle: Iron Mountain Digital/OSC).