Virtuelles Büro im Internet beziehen

Die mit dem Innovationspreis 2007 ausgezeichnete Lösung teamspace ermöglicht ein virtuelles Büro im Internet und die weltweite Kommunikation, Koordination und Kooperation mit Geschäftspartnern, Kunden und Kollegen.

Anzeige
© Heise Events

Die Groupware teamspace sammelt und verteilt Informationen und bietet den Teilnehmern eine Plattform zur Zusammenarbeit. Die 5 POINT AG beschreibt ihre Lösung als benutzerfreundlich und sehr einfach anzuwenden. Eine Einarbeitung soll nicht notwendig sein. Jeder Mitarbeiter könne sofort mit dem Werkzeug arbeiten. Zudem soll die neue Version 4.6 Verbesserungen für die virtuelle Zusammenarbeit vorweisen können, darunter integrierte Workflow Elemente in der Dateiablage. Damit ist es möglich, für einzelne Dateien Arbeitsschritte festzulegen, die bis zur Fertigstellung durchlaufen werden sollen. Ein Status zeigt an, in welcher Phase sich ein Dokument befindet.

Zusätzlich können die Module Kalender, Aufgaben, Dateien, Adressen und Pinnwand in eigene Internetseiten oder in ein vorhandenes Content-Management-System eingebunden werden. Zugriffsrechte sorgen für einen internen Bereich. Für die Einbindung in das Open-Source-CMS Typo3 steht ein kostenloses Plugin zur Verfügung. Als nächstes Update soll im Sommer 2007 die automatische Synchronisierung der Dateiablage von teamspace mit der lokalen Festplatte verfügbar sein. Die Groupware kann laut Anbieter 30 Tage kostenfrei unter www.teamspace.de getestet werden (Quelle: 5 POINT AG/OSC).