BMWi-Preisausschreiben

Wettbewerb soll die Internet-Nutzung fördern

wege-ins-netz_logo.gifDas Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie startete heute den Wettbewerb „Wege ins Netz“. Gesucht werden vorbildliche Aktionen und Initiativen, die zur Erhöhung der Internet-Nutzung in der Bevölkerung beitragen. Mit einem Sonderpreis „Migration“ sollen zudem Projekte und Initiativen ausgezeichnet werden, die sich an jüngere und ältere Menschen mit Migrationshintergrund richten. Die Gewinner erhalten Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2007.

Gegenwärtig nutzen rund 60 % der Bevölkerung über 14 Jahre das Internet. Die Zunahme der Nutzung hat sich in den letzten Jahren jedoch verlangsamt. Zudem planen nur noch rund 6 % die Anschaffung eines Internet-Anschlusses. Damit wollen 34 % der Bevölkerung demnächst das Internet nicht nutzen. Besonders ältere Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund oder aus bildungsfernen Schichten sind zurückhaltend, wenn es um den Umgang mit den Neuen Medien geht. Der Wettbewerb soll vorhandene Zugangsbarrieren abbauen.

Eine Jury ermittelt die drei besten Projekte, die mit Geldprämien ausgezeichnet werden. Auswahlkriterien des Wettbewerbs sind u.a. Nachhaltigkeit, Art der Zielgruppenansprache, Wissensvermittlung und Schulung, soziales und ehrenamtliches Engagement sowie Einbindung in lokale Netzwerke. Die Abschlussveranstaltung findet voraussichtlich Anfang September 2007 auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin statt.

Informationen zum Wettbewerb, den Teilnahmebedingungen und den Möglichkeiten zur Bewerbung stehen im Internet zur Verfügung. (BMWi/ml) ENGLISH

Anzeige
Buying|Butler

0 Kommentare:

  1. Pingback: Streuverluste Aktuell

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.