Deutschland bei Patenten in Europa erneut an der Spitze

2006 wurden beim Europäischen Patentamt (EPA) rund 207.300 Patentanmeldungen (+5% gegenüber 2005) eingereicht, so viele wie noch nie. Bei den europäischen Anmeldeländern lag Deutschland mit 24.900 Anmeldungen (18,4% des Gesamtaufkommens) erneut an der Spitze, gefolgt von Frankreich mit 8010 Anmeldungen (5,9%) und den Niederlanden mit 7400 Anmeldungen (5%). Besonders hohe Zuwächse gegenüber 2005 wurden in Deutschland verzeichnet (+1078), während die Zahlen in den Niederlanden um einiges absanken (-472).

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Entgegen den Steigerungen beim Europäischen Patentamt selbst sank der Anteil der Anmeldungen aus den 32 Mitgliedstaaten der Europäischen Patentorganisation um mehr als einen Prozentpunkt von 49,6% auf 48,5%.

Bei den außereuropäischen Anmeldestaaten fielen besonders die erhöhten Anmeldezahlen aus den USA (34.800 Anmeldungen, +2060) und Kanada (1950, +170) ins Gewicht. Das Aufkommen aus Asien verstärkte sich vor allem durch deutliche Zuwächse aus Japan (22.140, +680), Korea (4595, +742) und China (720, +181).

Insgesamt erteilte das EPA im letzten Jahr 62.780 Patente (+17,9%). Die meisten entfielen wie im Vorjahr auf die USA (14.834, +14%), Deutschland (14.274, +14,3%) und Japan (12.044, +26,1%).

Die hundert größten Anmelder des Jahres 2006 beim EPA können der Tabelle am Ende des Beitrags entnommen werden. An den drei anmeldestärksten Unternehmen zeigt sich übrigens, wie stark die Kommunikations- und Informationstechnologien im Patentsystem vertreten sind. Unter den zehn größten Anmeldern befinden sich auch 2006 wieder vier europäische Unternehmen, je zwei aus Korea und Japan und ein US-Unternehmen.

Besonders viele Anmeldungen entfielen auf die Medizintechnik (+6,8%), die elektrische Nachrichtentechnik (+3,8%) und elektrische Elemente (Bauteile, Halbleiter, Chips; +5,9%). Starke Zuwächse verbuchten auch die Bereiche Organische Chemie und Makromolekulare Verbindungen (u. a. Kunststoffe, Farb- und Aromastoffe; +10,6%), während bei Biotechnologie und Maschinenteilen Anmelderückgänge zu beobachten waren (-5,3%).

Weitere Zahlen und Fakten können dem EPA-Jahresbericht für das Jahr 2006 entnommen werden. (EPA/ml) ENGLISH

Die 100 Unternehmen mit den meisten Anmeldungen

Rang Unternehmen Anmeldungen
1 PHILIPS 4425
2 SAMSUNG 2355
3 SIEMENS 2319
4 MATSUSHITA 1529
5 BASF 1459
6 LG ELECTRONICS 1214
7 ROBERT BOSCH 1093
8 SONY 1088
9 NOKIA 882
10 GENERAL ELECTRIC COMPANY 768
11 HITACHI 747
12 MITSUBISHI 740
13 FUJITSU 644
14 BAYER 604
15 3M INNOVATIVE PROPERTIES COMPANY 601
16 HONEYWELL 591
17 THOMSON SA 569
18 ALCATEL 543
19 DELPHI TECHNOLOGIES 542
20 SEIKO EPSON 513
21 THE PROCTER & GAMBLE COMPANY 509
22 INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES 505
23 RESEARCH IN MOTION 492
24 CANON 485
24 ERICSSON 485
26 SUMIMOTO 481
27 TOYOTA 478
28 INTEL 465
29 DSM IP ASSETS 456
30 NOVARTIS 440
31 ABB 434
32 TOSHIBA 431
33 NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE (NTT) 403
34 HONDA 400
35 UNILEVER 399
36 FUJIFILM 395
37 STMICROELECTRONICS 391
38 MOTOROLA 388
39 MICROSOFT 386
40 E.I. DU PONT DE NEMOURS & COMPANY 378
41 SHELL 372
42 F. HOFFMAN-LA ROCHE 363
43 RICOH 362
44 QUALCOMM 361
45 NEC 346
46 BOEHRINGER INGELHEIM 344
47 VALEO 324
48 NISSAN 319
49 BOSTON SCIENTIFIC 309
50 YAMAHA 292
51 VOITH 290
52 l’ORÉAL 284
53 OLYMPUS 282
54 ASTRAZENECA 270
55 BROTHER KOGYO 269
56 BEHR 267
57 EASTMAN KODAK 260
58 MERCK (KGaA) 258
59 HEWLETT-PACKARD 256
60 CIBA CEIGY SPECIALTY CHEMICALS HOLDING 253
61 NOVO NORDISK 252
62 BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE 245
63 PFIZER 243
64 COMMISARIAT À L’ÉNERGIE ATOMIQUE 236
65 INFINEON TECHNOLOGIES 235
66 ZF FRIEDRICHSHAFEN 232
67 MEDTRONIC 230
68 HENKEL 222
69 RENAULT 220
70 SHARP 219
71 GLAXO GROUP 218
72 SCHERING 212
73 KIMBERLEY-CLARK WORLDWIDE 211
74 MERCK (& CO., INC.) 207
75 ETHICON 205
75 PIONEER 205
75 SOLVAY 205
78 AGILENT TECHNOLOGIES 204
79 BRITISH TELECOMMUNICATIONS 203
80 ASAHI 200
81 SAP 199
82 UNITED TECHNOLOGIES 197
83 EADS 196
84 ROCHE DIAGNOSTICS 193
85 JAPAN SCIENCE AND TECHNOLOGY AGENCY 192
86 CISCO TECHNOLOGY 190
87 DEGUSSA 182
88 BAYERISCHE MOTOREN WERKE 180
89 FRANCE TELECOM 175
89 PEUGEOT CITROEN AUTOMOBILES 175
91 BROADCOM 173
92 BRIDGESTONE 171
93 FRAUNHOFER GESELLSCHAFT 170
93 HUAWEI TECHNOLOGIES 170
95 SANYO 169
96 WYETH 167
97 THE BOEING COMPANY 165
98 DAIMLERCHRYSLER 164
98 XEROX 164
100 EXXONMOBIL 162
100 SAINT GOBAIN 162