Finanzen unterwegs im Blick haben

Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Loudhouse Research sollen 61 Prozent der Deutschen daran interessiert sein, ihren Kontostand per Handy abzufragen. Mit StarMoney Mobile 2.0 bietet sich nun die Möglichkeit, Mobile-Banking unter anderem mit einem BlackBerry abzuwickeln.

Anzeige
© Heise Events

Nicht nur BlackBerry-Nutzer können zukünftig ihre Bankgeschäfte mit StarMoney Mobile 2.0 unterwegs vornehmen. Auch 30 neue Nokia-Handys werden durch die Software unterstützt. Insgesamt erlaubt die StarMoney-Anwendung das mobile Banking mit etwa 300 mobilen Endgeräten wie Handys, BlackBerrys, PDAs, MDAs und SDAs. Ein typischer Anwendungsfall für eine mobile Kontostandsabfrage ist die Prüfung, ob der letzte Rechnungsbetrag überwiesen wurde, bevor man den Kunden für weitere Gespräche aufsucht.

Neben der mobilen Einsichtnahme in geschäftliche und private Konten können unterwegs Überweisungen getätigt werden. Die Transaktion kann dabei offline vorbereitet werden. Erst für die Übermittlung des Auftrages an die Bank muss eine Datenverbindung bestehen, so die Information von Star Finanz. Das Mobile-Banking soll genauso sicher sein wie das normale Online-Banking. Unter www.starmoney.de steht eine kostenlose Testversion bereit. Die Vollversion soll ab 14,90 Euro zu haben sein (Quelle: Star Finanz Software Entwicklung und Vertriebs GmbH/OSC).