Leitfaden für Wissensmanagement in KMU

Die Konferenz „Wissen ist Macht“ des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) widmet sich ab heute zwei Tage lang dem Thema Wissensmanagement in KMU und Behörden. Mindestens 60% der Gesamtwertschöpfung von Unternehmen sei auf Wissen zurückzuführen, schätzen Experten. Entsprechend wichtig seien moderne Informations- und Kommunikationstechnologien. Auf der Konferenz wird auch ein Leitfaden zum Wissensmanagement in KMUs vorgestellt, der im Internet erhältlich ist.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Wegen der enormen Bedeutung von Wissen für den Unternehmenserfolg habe das BMWi die Initiativen „WissensMedia“ und „Fit für den Wissenswettbewerb“ gestartet, um besonders mittelständische Unternehmen und Behörden für das Thema Wissensmanagement zu sensibilisieren und Referenzbeispiele für die vielfältigen Anwendungsfelder von IKT-basiertem Wissensmanagement aufzuzeigen.

„Fit für den Wissenswettbewerb“ zeigt bewährte Konzepte im Umgang mit Wissen auf, die zur Nachahmung anregen sollen. Mit „WissensMedia“ wurden anhand von sieben, im Rahmen eines Technologiewettbewerbs ausgewählten Pilotprojekten neue Methoden zum IKT-basierten Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie öffentlichen Verwaltungen entwickelt und erprobt, die den Beitrag von modernen Wissensmanagement Konzepten zum Unternehmenserfolg verdeutlichen.

Insgesamt hat das BMWi für die WissensMedia-Projekte und für „Fit für den Wissenswettbewerb“ rund 15 Mio. Euro an Fördermitteln bereitgestellt, die Eigenmittel in etwa gleicher Höhe mobilisiert haben.

Ergebnisse aus den Wissensmanagement-Projekten des BMWi wurden in einem praxisorientierten Leitfaden zusammengefasst. Der Leitfaden steht als kostenloser Download in Form einer PDF-broschüre zur Verfügung. (BMWi/ml)