Teilnehmer für Open-Source-Studie gesucht

OpenOffice.org führt eine Marktstudie zur Verbreitung der gleichnamigen freien Office-Suite durch, um den aktuellen Nutzungsgrad sowie die Anwendungsfelder genauer feststellen zu können.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Als Open-Source-Lösung kann OpenOffice.org von jedem kostenlos heruntergeladen und verwendet werden. Dazu ist noch nicht einmal eine Registrierung erforderlich. Durch diese Freiheiten ist es allerdings für die OpenOffice-Community nicht einfach, einen Überblick über die tatsächliche Verbreitung und Anwendung der freien Software zu erhalten. Deshalb bittet OpenOffice.org nun um die Teilnahme an einer Marktstudie. Gesucht werden Teilnehmer aus Unternehmen, Organisationen und der öffentlichen Verwaltung.

Der entsprechende Fragebogen steht online zur Verfügung und enthält fünf Fragen sowie zwei freiwillige Angaben. Das Ergebnis der laufenden Studie soll neben dem aktuellen Überblick unterteilt nach Branchen und Einsatzgebieten auch einen Vergleich der Office-Suiten MS Office 2003/2007 und OpenOffice.org 2.2 mit Vorschau auf OpenOffice.org 2.3 enthalten. Die Ergebnisse der Studie werden später auf den deutschsprachigen Seiten von OpenOffice.org veröffentlicht, die komplette Studie wird voraussichtlich ab Ende Juli verfügbar sein (Quelle: OpenOffice.org/OSC).