Verwendung von Instant Messaging sicherer machen

Die Clearswift GmbH stellt im Rahmen einer Kooperation mit FaceTime Communications eine Content Security-Lösung für Web-2.0-Anwendungen vor, die auch den Einsatz von Instant Messaging- und Echtzeitapplikationen am Arbeitsplatz sicherer machen soll.

Anzeige

Durch die ständige Zunahme von Instant Messaging (IM) in Unternehmen steigt der Bedarf an einer sicheren und richtlinienkonformen IM-Lösung. Hier setzt die MIMEsweeper IM Enterprise Edition an, die es Administratoren ermöglichen soll, auch für diesen Kommunikationsweg die vertraulichen Unternehmensdaten zu schützen. Besonders wichtig erscheint eine solche Absicherung, da nach einer Studie von FaceTime Communications vier von zehn Anwendern entsprechende IM-Applikationen nutzen, ohne zuvor die Zustimmung der IT-Abteilung eingeholt zu haben.

Zu den Leistungen der MIMEsweeper IM Enterprise Edition sollen der Schutz sämtlicher Echtzeitübertragungen, die Abwehr aller Gefahren bei Instant Messaging sowie Content Filtering gepaart mit der Archivierung und Protokollierung aller Instant-Messaging-Unterhaltungen und Dateiübertragungen gehören. Dies ermöglicht entsprechende Kontrollen und Audits. Unterstützt werden laut Anbieter Instant Messaging der Enterprise-Klasse wie Microsoft LCS und IBM Sametime, professionelle Community-Netzwerke, Internet-Konferenzen mit WebEx sowie öffentliches Instant Messaging, zum Beispiel mit MSN, AIM, Yahoo, GoogleTalk oder ICQ (Quelle: Clearswift GmbH/OSC).