Vorteile von VoIP innerhalb des Firmennetzes nutzen

Der Anbieter von Softwarelösungen für Geschäftskommunikation Interactive Intelligence Inc. richtet sich mit seinem IP-Telefonsystem Customer Interaction Center (CIC) 2.4 jetzt auch an den Mittelstand. Mit der Multichannel-Kommunikationssoftware soll man die VoIP-Vorteile auch bei firmeninternen Telefonaten nutzen können.

Betriebe mit vielen Niederlassungen und externen Mitarbeitern können laut Anbieter durch den Einsatz der so genannten SIP Proxy Advanced Version ihre Kosten deutlich reduzieren. Die Komplexität der Einbindung in vorhandene Firmenprozesse soll sich durch diese Lösung minimieren lassen. Die Contact-Center-Automatisierung und die unternehmensweiten IP-Telefonie-Applikationen führen zudem nach Erfahrung von Interactive Intelligence zu einem verbesserten Kundenservice.

Mit der SIP Proxy Advanced Version könne der Mittelstand die sukzessive Umstellung von althergebrachter Telefonie auf Internet-Telefonie bewerkstelligen, so Richard Woods, Geschäftsleiter von Interactive Intelligence. Die SIP Proxy Advanced Version schickt SIP-Nachrichten (SIP, Session Initiation Protocol) auf eine intelligente Weise über die IP-Netzwerke. Wichtige Funktionen wie fehlertolerantes Routing, gleichmäßige Auslastung der Server und hohe Sicherheit stehen dadurch zur Verfügung. Die Software kann auf Standardservern innerhalb weniger Minuten installiert werden. Spezielle Telefonhardware wird laut Hersteller nicht mehr benötigt (Quelle: Interactive Intelligence/OSC).