Wechselmedien in Sicherheitskonzept einbeziehen

Da die IT-Sicherheit nicht an den Netzwerkgrenzen enden darf, bietet die Utimaco Safeware AG mit SafeGuard Enterprise 5.1 ein plattformübergreifendes Security-System, mit dem sich unter anderem Richtlinien für Wechselmedien flexibel vergeben lassen.

Anzeige
© Heise Events

Neben dem Richtlinien-Management für die Wechselmedien- und Festplattenverschlüsselung gehört die Unterstützung zusätzlicher Smartcard-Reader, Smartcards und USB-Geräte wie dem Aladdin eToken zu den neuen Funktionen der Version 5.1. Als verschlüsselbare Wechselmedien kommen unter anderem USB-Flash-Drives, Memorycards sowie wiederbeschreibbare CDs und DVDs in Betracht. Kritische Datenvorfälle können zudem durch individuelle Filterkriterien im Event Log Filtering leichter und gezielter analysiert werden.

Durch die Unterstützung internationaler Tastatur-Layouts soll der weltweite Einsatz der Lösung möglich sein. SafeGuard Enterprise 5.1 enthält die beiden Module SafeGuard Management Center für die Durchsetzung unternehmensweiter Sicherheitsrichtlinien sowie SafeGuard Device Encryption für die transparente Verschlüsselung von Daten auf Laptops, PCs und Wechselmedien. Weitere Informationen stehen unter www.utimaco.de/sgn zur Verfügung (Quelle: Utimaco Safeware AG/OSC).