Datensicherung ohne Gerätepark möglich

Die S.I.N.K Internetdienste Ltd. bietet vier verschiedene Tarife für die Nutzung eines Online-Backup-Dienstes, der die sonst notwendige Backup-Infrastruktur ersetzen kann.

Anzeige
© Heise Events

Die Datensicherung im Internet kann vollautomatisch erfolgen. Dazu bietet die S.I.N.K Internetdienste Ltd. ein Rechenzentrum mit redundanten Servern. Die Daten werden jeweils komprimiert und mit 448 Bit verschlüsselt, sobald sie das Unternehmensnetzwerk verlassen. Nur der Eigentümer kann die Daten entschlüsseln, so der Anbieter. Anstelle von aufwendiger Hardware wird nur ein Internet-Zugang benötigt, erläutert S.I.N.K Internetdienste die Vorteile des Online-Backups. Zudem müssten für das Auffinden von einzelnen Dateien oder Dokumenten keine Tapes mehr durchsucht werden.

Durch den Internet-Ansatz können Tele-Arbeitsplätze in die Datensicherungsstrategie eingebunden werden, und Außendienstler erhalten Zugriff auf notwendige Daten. Bei Bedarf kann eine gesicherte und abgeschirmte VPN-Verbindung in das Rechenzentrum angeboten werden, so S.I.N.K Internetdienste. Die verschiedenen Tarife für den Backup-Service richten sich insbesondere nach der benötigten Speicherkapazität. Für 1500 MByte komprimierter Daten soll das Einstiegspaket 1,99 Euro im Monat kosten. Eine Liste aller Tarife und Preise kann unter www.in-backup.de eingesehen werden (Quelle: S.I.N.K Internetdienste Ltd./OSC).