Geheimhaltung von Passwörtern gefährdet

Nach einer Sicherheitsumfrage der Avira GmbH verrät mehr als jeder vierte PC-Nutzer sein Passwort. Dies wirft die Frage nach alternativen Zugangsmechanismen auf.

Anzeige
© Heise Events

Von den 9513 Teilnehmern an der aktuellen Umfrage des Sicherheitsdienstleisters Avira verraten 27,4 % ihr Passwort. Dabei werden Passwörter insbesondere innerhalb der Familie weitergegeben. 15,2 % teilen Internet-Kennungen und Geheimwörter mit Eltern und Geschwistern. Während 6,5 % der Befragten ihr Passwort auf einem Stück Papier notieren, bitten 4,1 % jemanden aus dem Freundeskreis, sich das Passwort ebenfalls zu merken. Bei 1,6 % der Teilnehmer kennen die Kollegen die Passwörter. Erneut zeigt sich, dass die größte Schwachstelle im Sicherheitskonzept immer noch der Mensch ist, so Avira.

Um das Risiko von verratenen Passwörtern zu umgehen, empfiehlt die Avira GmbH regelmäßige Schulungen über die Sicherheitsrichtlinien. Außerdem kann Hardware-Authentisierung mit einem zusätzlichen Token oder Fingerscan das Passwort ergänzen, um die Sicherheit zu erhöhen (Quelle: Avira GmbH/OSC).