Nachfrage für sicheres Bezahlen steigt

Mit den steigenden Verkaufszahlen im Internet wächst auch der Wunsch nach sicheren Bezahlformen. Der Treuhand-Service iclear hat deshalb die Schnittstelle zu dem Open-Source-Shopsystem xt:Commerce optimiert.

Anzeige
© Heise Events

Im Rahmen einer erweiterten Zusammenarbeit von iclear und xt:commerce soll auch die integrierte Sicherheit für Verbraucher im E-Commerce steigen. Dazu wurde die Schnittstelle zu dem mehr als 80.000-fach installierten Shop-System überarbeitet, um die Bedürfnisse der Shop-Betreiber besser berücksichtigen zu können. Bis zum 30. September 2007 soll die Nutzung der beiden Lösungen und der Schnittstelle günstiger sein, mit einem Disagio während des Aktionszeitraums von 0,9 Prozent und einer Transaktionspauschale von 29 Cent.

Für Michael Sittek, Geschäftsführer von iclear, bietet das neue Angebot eine gute Möglichkeit, das sichere Bezahlen flächendeckend zum Standard zu machen und den schwarzen Schafen im Online-Handel zu begegnen, um Vorteile für die seriösen Anbieter und die Verbraucher im Internet zu schaffen (Quelle: iclear/OSC).