25 Millionen Menschen kaufen im Internet ein

25 Millionen Deutsche haben im ersten Quartal 2006 Waren oder Dienstleistungen über das Internet bestellt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, kauften damit 52% der privaten Internetnutzer online ein – das Internet wird als Medium für den Einkauf im Privatbereich immer beliebter. Der Anteil von allen privaten Internetnutzern, die online einkaufen, legte seit dem Jahr 2002 kontinuierlich um insgesamt 19 Prozentpunkte zu.

Den höchsten Anteil an Online-Kunden unter allen privaten Internetnutzern findet man in der Altersgruppe der 25- bis 44-Jährigen (63%). Interessant ist, dass auch in der Altersgruppe ab 65 Jahren fast jeder Dritte (32%) die Möglichkeit der Onlinebestellung nutzte. Der Anteil differiert zusätzlich je nach Geschlecht: Der Anteil der online einkaufenden Männer liegt bei 54%, jener der Frauen bei 49%.

Von der Gruppe der Internetkunden hat mehr als die Hälfte (53%) wiederum in den zwölf Monaten vor dem Befragungszeitpunkt Bücher, Magazine oder Zeitungen über das Internet gekauft. Ebenfalls sehr verbreitet war der Onlineeinkauf von Kleidung und Sportartikeln (49%), gefolgt vom Kauf anderer privater Gebrauchsgüter wie Möbel oder Spielzeug (48%). 41% der Internetkäufer nutzten das Medium, um Reisen, Urlaubsunterkünfte sowie Bahn- oder Flugreisen online zu bestellen. Mehr als jeder Dritte (37%) erwarb Filme und Musik über das Internet. 57% der Frauen kauften online Kleidung oder Sportartikel. Männer kauften dagegen vor allem Computersoftware und Updates, Elektronikartikel und Computer-Hardware. (Statistisches Bundesamt/ml) ENGLISH

Verwandte Artikel